25. März 2019

19 Uhr im Gemeindehaus

Die Sitzung wird mit Lied; Lesung (Steven Croft: Neun Lektionen für eine Kirche in vielfältiger Gestalt) und Gebet begonnen.

§1 Rückblicke
• Das Konfiwochenende war auch mit seinem geistlichen Konzept wohltuend für die Konfis. Einige Konfis wollen selbst nochmals dorthin. Das finanzielle Ergebnis steht noch nicht fest. In den nächsten Jahren soll der TN-Beitrag bei 100,-€ liegen, die Klostermühle soll jedoch weiterhin das Ziel sein. (Einstimmig)
• Auch der Konfitag wurde gut angenommen, war jedoch eher unterhaltsam („Party“) organisiert.
• Bei der Mitgliederversammlung der Diakoniestation wurde ein positives Ergebnis vorgestellt. Die Diakoniestation hat sich für 2019 vorgenommen, „Seelsorge“ zum Thema im Kreis der Mitarbeiter/innen zu machen.
• Fleckengottesdienst Höfe (Bruckhof, Deschenhof, Stixenhof, Heinlesmühle): Am 23.06.2019 soll ein Gottesdienst stattfinden. Veranstaltungsort ist der Hof von Bärlins.

§2 Maifest
Die Möbel sollen von Fa. Heinz besorgt werden, weil wir sie von Fa. Ehmann selbst holen müssten. (Nachtrag: Es haben sich MA gefunden, die die Bänke abholen. Fa. Heinz muss abgesagt werden.)
Ein Losverkauf soll stattfinden. Das Nachfragen nach Preisen soll jedoch wieder aufgeteilt werden.

§3 Zelttage
Der Mitarbeiterabend soll (mit Abendmahl) vor den Zelttagen im Zelt stattfinden. Es sollen dafür in Welzheim Familienpizzen bestellt werden, sowie Salate.

§4 Kreuz+quer-Woche 2020
Die Woche soll in KW 29 oder 30 stattfinden. Der Termin muss mit dem SWC abgesprochen werden. Gedacht ist an eine Dauer von 6 Tagen.

§5 Kirchenwahlen
Die Landeskirche schlägt einen Informationstag am 26. Juni vor. Der KGR möchte jedoch von einer solchen Veranstaltung absehen.
Bis 25.10.2019 müssen die Namen von Kandidat/innen für den KGR feststehen.

§6 Beschaffung von 10 gebrauchten Garnituren
Der KGR beschließt einstimmig, von Fa. Ehmann 10 Festgarnituren zu beschaffen.

§7 Sonstiges:
• Kirchengemeinden können ihre Kindergartenträgerschaft jährlich bis April mit Wirkung ab dem kommenden 1. Januar an den Kirchenbezirk übertragen.
• Die Telekom hat den bestehenden ISDN-Anschluss der Kirchengemeinde gekündigt. Eine wirkliche Alternative kann sie nicht anbieten. Im Raum steht, dass ab August Pfarrhaus und Gemeindehaus nur noch über eine Leitung mit einer Rufnummer erreicht werden können.
• Muttertagsaktion: Es könnte ein gemeinsames Frühstück geben.