5. Mai bis 11. Mai 2019

Sonntag, 5. Mai
Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben. Johannes 10, 11.27-28
10 Uhr Gottesdienst: Jesus ist der gute Hirte (Johannes 10,11-16.27-30) Pfr. Eberhard Bauer, ein Singteam wirkt mit
10 Uhr Kinderkirche
Anschließend herzliche Einladung zum Ständerling

Montag, 6. Mai
16 Uhr Minijungschar
19 Uhr Kirchengemeinderatssitzung

Dienstag, 7. Mai
9 Uhr Schäflestreff: HERMIE – eine ganz gewöhnliche Raupe
14 Uhr Frauennachmittag mit Dorothee Schwarz: „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“
19 Uhr Teeniekreis

Mittwoch, 8. Mai
8 Uhr Mütter im Gebet
15 Uhr Veeh-Harfen-Gruppe
16 Uhr Konfirmandenunterricht
18 Uhr Mädchenjungschar
18 Uhr Bubenjungschar
20 Uhr Chor Auszeit
19:30 Uhr Evang. Gemeindehaus Kaisersbach, „Vergesslichkeit oder Demenz?“ Informationsabend und Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft Diakonie Kaisersbach und Hellershof
19:30 Uhr Theaterabend bei der Süddeutschen Gemeinschaft, Welzheim

Donnerstag, 9. Mai
16 Uhr Gespräch um die Bibel

Freitag, 10. Mai
19 Uhr Hauskreis
20 Uhr Posaunenchor

Samstag, 11. Mai
15 Uhr Kirchliche Trauung von Daniel Tropper und Sabrina geb. Russ

Frauennachmittag in Hellershof
“Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen”, so lautet das Thema des Frauennachmittags am Dienstag, 7. Mai 2019 um 14 Uhr im Gemeindehaus in Hellershof. Referentin ist Familienmanagerin und Krankenschwester Dorothee Schwarz aus Rienharz. Musikalisch gestaltet wird der Nachmittag von Veeh-Harfenspielerinnen. Bei Kaffee und Kuchen ist Zeit, um sich auszutauschen. Die Evangelische Kirchengemeinde Hellershof lädt alle Frauen dazu ein. Ende wird gegen 16 Uhr sein.

Nur Vergesslichkeit oder Demenz?
Die Fördergemeinschaft Diakonie Kaisersbach und Hellershof lädt am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 19.30 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus in Kaisersbach ein. Am Anfang steht ein öffentlicher Vortrag mit Informationen und Austauschmöglichkeit über Demenz. Das Leben mit dieser Krankheit ist für Betroffene, aber auch für die pflegenden Angehörigen und Begleiter, eine große Herausforderung. Die Demenzfachberaterin Monika Amann geht der Frage nach: „Wie entstehen solche Situationen und welche Möglichkeiten der Bewältigung gibt es?“ Ziel des Vortrags ist es, die Wechselwirkungen zwischen Betroffenen und Pflegenden in den Blick zu nehmen. Weiterhin soll der Vortrag dazu beitragen, pflegenden Angehörigen Möglichkeiten und Wege aufzuzeigen, wie sie bei der Betreuung auch auf sich selbst achten können. Zum Vortrag sind alle interessierten Mitbürger – auch Nichtmitglieder – herzlich eingeladen. Im Anschluss, gegen 21:00 Uhr, findet die ordentliche Mitgliederversammlung der Fördergemeinschaft mit Information über Mitgliederentwicklung, Kassenbericht, Rückfragen, Anregungen und Entlastung des Vorstands statt.
Die Fördergemeinschaft Diakonie Kaisersbach und Hellershof stellt den größten Teil ihrer Mitgliedsbeiträge der Diakoniestation Wieslauftal Welzheimer Wald zur Verfügung. Dadurch können sich die Mitarbeitenden der Diakoniestation auch Zeit für den Menschen nehmen, die nicht durch Kranken- und Pflegeversicherung bezahlt wird. Dazu gehören zum Beispiel seelsorgerliche und zwischenmenschliche Gespräche, die Begleitung sterbender Menschen und deren Angehöriger oder wenn dies gewünscht wird, einfach miteinander zu beten oder etwas aus der Bibel zu lesen. Diese ganzheitliche Wahrnehmung der Bedürfnisse des Menschen wird mehr und mehr wichtig und wird aus den Mitgliedsbeiträgen finanziert.
Die Evangelischen Kirchengemeinden Kaisersbach und Hellershof freuen sich auf zahlreiche Gäste beim Informationsabend. Auch sind alle Mitbürger, die noch nicht Mitglied der Fördergemeinschaft sind, eingeladen, selbst Teil dieser Solidargemeinschaft zu werden und damit Gutes zu tun. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Pfarrämtern und Kirchenpflegen in Kaisersbach und Hellershof oder am Vortragsabend.