Zukünftige und vergangene Pläne

27. Juni bis 3. Juli 2021

Sonntag, 27. Juni, 4. Sonntag nach Trinitatis
Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen. Galater 6,2
10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. i. R. Günther Kreis: Versöhnung ist möglich! (1. Mose 50, 15-21)
11:00 Uhr Kirche im Grünen am Hagerwaldsee mit Pfr. Eberhard Bauer und dem Jungen Blech
Das Opfer von beiden Gottesdiensten ist für die Stelle des Jugendreferenten

Montag, 28. Juni
19:00 Uhr Kirchengemeinderat Hellershof zusammen mit Kaisersbach, bei gutem Wetter vor dem Gemeindehaus
19:30 Uhr Teeniekreis

Dienstag, 29. Juni
18:30 Uhr Probe des Teeniesingteams

Mittwoch, 30. Juni
Heute Reservierungsschluss für das Konzert mit Thomas Unger am Samstag, 3. Juli 2021
Email: Pfarramt.Hellershof@elkw.de
Telefon: 07182-4093 (Ackermann), 07184-2496 (Weller)
oder 07182-5398057 (Christliche Buchhandlung „Lesen und Mehr“ in Welzheim)

17:30-18:00 Uhr Guter Start Club
18:00-19:30 Uhr Jungschar

Freitag, 2. Juli
16:45-17:45 Uhr Minijungschar für Kinder ab 5 Jahren bis zur 2. Klasse

Samstag, 3. Juli
19:00 Uhr Konzert mit Thomas Unger auf dem Kirchplatz

Kirche im Grünen am 27. Juni am Hagerwaldsee
Am Sonntag, 27. Juni, um 11 Uhr, sind alle eingeladen zum Gottesdienst im Grünen am Hagerwaldsee. Die Predigt hält Pfr. Eberhard Bauer. Das Junge Blech wirkt mit. Die Evangelische Kirchengemeinde Hellershof lädt herzlich ein. Das Opfer ist für die Stelle des Jugendreferenten.

Freiluftkonzert mit Thomas „Rups“ Unger & Sohn Toni
Samstag, 3. Juli 2021, 19 Uhr, Kirchplatz in Hellershof
Bereits im Sommer 2019 fand ein Konzert mit den beiden Musikern bei den Zelttagen in Hellershof statt. Thomas war Bandgründer und Frontsänger der bekannten Band „De Randfichten“. Was viele nicht wissen, für ihn gab es neben dem hellen Rampenlicht, dem Glitzer und Glamour des Erfolgs in dieser Zeit auch sehr viele dunkle und schwere Stunden. Was und wer ihm in dieser tiefen Lebenskrise geholfen hat – davon erzählt er und stellt seine vom Glauben an Jesus geprägten Lieder, begleitet von seinem Sohn Toni, vor.
Corona bedingt sind Platzreservierungen zwingend erforderlich und können bei folgenden Adressen bis 30.06.2021 erfolgen: Email: Pfarramt.Hellershof@elkw.de oder Telefon: 07182-4093 (Ackermann), 07184-2496 (Weller) oder 07182-5398057 (Christliche Buchhandlung „Lesen und Mehr“ in Welzheim).
Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen, auch die drei G-Regelung – genesen, getestet oder geimpft – bei anhaltender Corona Inzidenz über 35 am Konzerttag.
Parkmöglichkeiten: Festplatz Hellershof.
Kosten: Freier Eintritt – die Evangelische Kirchengemeinde Hellershof dankt für alle Unterstützung zur Kostendeckung.

Alle Dinge
sind möglich bei Gott.
Markus 10,27

Konzert am 3. Juli 2021

Freiluftkonzert mit Thomas „Rups“ Unger & Sohn Toni
am Samstag, 03. Juli 2021, 19 Uhr auf dem Kirchplatz in Hellershof

Bereits im Sommer 2019 fand ein Konzert mit den beiden Musikern bei den Zelttagen in Hellershof statt.

Als Frontmann der Randfichten stürmte Rups mit dem Hit vom alten Holzmichl 2004 die Charts. Zehn Jahre später verlässt er das Volksmusik-Trio, um für Gott zu singen und den Menschen von seinem Glaubensleben zu berichten. Nach Alkoholsucht, Panikattacken und einem Leben als Volksmusikstar findet der Erzgebirger zu Jesus. Zwischen Country und Rock erzählen Thomas Unger und sein Sohn Toni in eingängigen Songs diese und andere Lebensgeschichten.

„Corona bedingt“ sind Platzreservierungen zwingend erforderlich und können bei folgenden Adressen bis 30.06.2021 erfolgen: Email: Pfarramt.Hellershof@elkw.de oder Telefon: 07182-4093 (Ackermann), 07184-2496 (Weller) oder 07182-5398057 (Christliche Buchhandlung „Lesen und Mehr“ in Welzheim).

Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen, auch die drei G-Regelung – genesen, getestet oder geimpft – bei anhaltender Corona Inzidenz über 35 am Konzerttag.

Parkmöglichkeiten: Festplatz Hellershof.

Kosten: Freier Eintritt – die Evangelische Kirchengemeinde Hellershof dankt für alle Unterstützung zur Kostendeckung.

Umfrage zu Online-Gottesdiensten

Neuauflage: Umfrage zu Online-Gottesdiensten

Als zu Beginn der Corona-Pandemie Kirchengebäude geschlossen wurden, sind viele Gemeinden zu Video-Streaming, Videoaufzeichnungen sowie Videokonferenzen gewechselt und haben Gottesdienste auf YouTube, Zoom, Facebook oder Instagram angeboten. Dies geschah ohne große Vorbereitungszeit; der Einstieg in digitale Gottesdienste musste schnell gehen. Dazu wurde 2020 eine erste große Nutzerumfrage durchgeführt, jetzt gibt es eine Neuauflage dieser Umfrage.

→ an der Umfrage teilnehmen

Kernfragen der neuen Studie knüpfen an die Erhebung aus dem Vorjahr an: Was ist bei digitalen Gottesdiensten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtig? Die Möglichkeit, sich online an der Fürbitte zu beteiligen und während des Gottesdienstes Kommentare zu posten? Muss der Gottesdienst live sein oder ist ein vorproduziertes und gut geschnittenes Gottesdienstvideo besser? Soll es die Kirche aus dem Ort oder der Region sein oder suchen sich Gemeindeglieder Pfarrerinnen und Pfarrer aus, denen sie über die sozialen Medien folgen? Wie wichtig ist es, dass Online-Gottesdienste in einer Kirche aufgezeichnet werden – oder schalten sich womöglich eher Gemeindeglieder von zu Hause untereinander in einer Videokonferenz zusammen?

Wen erreichen digitale Gottesdienste?
Welche Formen digitaler Gottesdienste haben sich bewährt? Welche Zielgruppen werden über digitale Gottesdienstformate erreicht? Die Studie „Rezipiententypologie evangelischer Online-Gottesdienstbesucher*innen während und nach der Corona-Krise (ReTeOG 2021)“ will auch in der Neuauflage Gemeinden helfen, begründete Entscheidungen zu treffen, mit welchen Online-Gottesdienst-Formen und -Formaten sich künftig spezifische Zielgruppen erreichen lassen.

Umfrage läuft bis zum 30. Juni
Grundlage für die Studie ist eine Umfrage, die bis zum 30. Juni geschaltet ist. Die Befragung umfasst jetzt fünf Themenbereiche, die Teilnahme dauert etwa zehn bis 15 Minuten. Sie wendet sich an Menschen, die digitale Gottesdienste besucht haben, aber auch an solche, die dieses Angebot bisher nicht wahrgenommen haben.

Bleiben Online-Gottesdienst auch nach dem Ende der Pandemie?
In der Corona-Krise haben sich viele Formen von digitalen Gottesdiensten entwickelt. Bisher gibt es außer der Vorgängerstudie nur absenderorientierte Studien zu digitalen Gottesdiensten und digitalen Angeboten von Gemeinden. Ziel der neuen Studie ist es, in aktualisierter Form belastbare und vergleichbare Aussagen zu erhalten, wie Teilnehmende digitale Gottesdienste nach über einem Jahr Corona-Pandemie wahrnehmen und erleben. Wie wichtig sind ihnen Interaktion und Partizipation (z. B. über Chat während des Gottesdienststreams)? Welche liturgischen Elemente und welches Setting sind bei digitalen Gottesdiensten wichtig? Wie entscheidend ist der lokale Bezug des Gottesdienstes? Wo, wie und von wem werden digitale Gottesdienste angenommen? Wie verhält es sich künftig mit hybriden Gottesdiensten, wenn Präsenzgottesdienste wieder vollumfänglich möglich sein werden?

Grundlage sind die Erfahrungen im digitalen Gottesdienst
Grundlage der Studie „Rezipiententypologie evangelischer Online-Gottesdienstbesucher*innen während und nach der Corona-Krise“ ist eine Befragung, die die fünf Landeskirchen Baden, Hannover, Hessen-Nassau, Rheinland und Württemberg gemeinsam durchführen. Diese Umfrage wurde von den Landeskirchen mit dem Kommunikationswissenschaftler Prof. Dr. Holger Sievert entwickelt, der auch erneut die wissenschaftliche Auswertung der Umfrage und die Erstellung der Studie übernehmen wird. Holger Sievert ist rheinischer Presbyter und Professor an der Hochschule Macromedia in Köln; er war in seiner Gemeinde an der Einführung digitaler Gottesdienste beteiligt.

Die Ergebnisse der ReTeOG-Studie 2020 sind im Überblick Studie zu Online-Gottesdiensten_22.09.2020 (PDF 1,1 MB) sowie vertiefend zur Interaktion hier dokumentiert.

→ an der Umfrage teilnehmen

QR-Code GottesdienstumfrageQR-Code Gottesdienstumfrage

Red.
Studienkoordination:
Ralf Peter Reimann
Evangelische Kirche im Rheinland
Hans-Böckler-Straße 7
40476 Düsseldorf
Telefon: 0211 4562-275
E-Mail: ralfpeter.reimann@ekir.de

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Holger Sievert
Hochschule Macromedia
Brüderstraße 17
50666 Köln
Telefon: 0203 36 38 78 01
E-Mail: holger.sievert@ekir.de

Kontakte in den beteiligten Landeskirchen:
Baden
Monika Hautzinger, E-Mail: Monika.Hautzinger@ekiba.de

Hannover
Kay Oppermann, E-Mail: kay.oppermann@evlka.de

Hessen und Nassau
Dr. Katharina Alt, E-Mail: katharina.alt@ekhn.de

Rheinland
Ralf Peter Reimann, E-Mail: ralfpeter.reimann@ekir.de

Württemberg
Dr. Evelina Volkmann, E-Mail: evelina.volkmann@elk-wue.de

20. Juni bis 26. Juni 2021

Sonntag, 20. Juni, 3. Sonntag nach Trinitatis
Der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist. Lukas 19,10
10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Eberhard Bauer: Endlich gefunden! (Lukas 15, 1-10), das Opfer ist für die Arbeit der Diakonie in Württemberg

Montag, 21. Juni
19:30 Uhr Teeniekreis
20:00 Uhr Montagshauskreis im Gemeindehaus

Mittwoch, 23. Juni
17:30-18:00 Uhr Guter Start Club
18:00-19:30 Uhr Jungschar

Freitag, 25. Juni
16:45-17:45 Uhr Minijungschar für Kinder ab 5 Jahren bis zur 2. Klasse

Fahrt zum Motorradfahrer-Gottesdienst nach Leonberg Glemseck
Für 20. Juni ist eine gemeinsame Fahrt zum Motorradfahrer-Gottesdienst von EC MOT geplant. Beginn in Leonberg, in der Gemeinde am Glemseck, ist um 11 Uhr.
Gemeinsame Abfahrt, nur bei trockenem Wetter, ist um 9:30 Uhr beim Kirchplatz Hellershof. Je nach Interesse kann es im Anschluss noch eine gemeinsame Ausfahrt geben.
Kontakt: Heinz Stettner 01726356011

Haltet fest am Gebet,
wachen Sinnes und voller Dankbarkeit.
Kolosser 4,2

13. Juni bis 19. Juni 2021

Sonntag, 13. Juni, 2. Sonntag nach Trinitatis
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Matthäus 11,28
10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Eberhard Bauer: Beten in einer unbekannten Sprache? (1. Korinther 14, 1-12)

Mittwoch, 16. Juni
17:30-18:00 Uhr Guter Start Club
18:00-19:30 Uhr Jungschar

Freitag, 18. Juni
16:45-17:45 Uhr Minijungschar für Kinder ab 5 Jahren bis zur 2. Klasse

Werft euer Vertrauen nicht weg,
welches eine große Belohnung hat.
Hebräer 10,35

6. Juni bis 12. Juni 2021

Sonntag, 6. Juni, 1. Sonntag nach Trinitatis
Wer euch hört, der hört mich; und wer euch verachtet, der verachtet mich. Lukas 10,16a
10:00 Uhr Gottesdienst mit Jugendreferent Leo Schabel (Jona 1)

Mittwoch, 9. Juni
17:30-18:00 Uhr Guter Start Club
18:00-19:30 Uhr Jungschar

Freitag, 11. Juni
16:45-17:45 Uhr Minijungschar für Kinder ab 5 Jahren bis zur 2. Klasse

Der für 8. Juni geplante Seniorennachmittag muss für diesen Termin leider abgesagt werden.
Da jedoch die Inzidenzwerte weiter fallen und viele Senioren inzwischen eine Impfung bekommen konnten, rechnet der Vorbereitungskreis damit, dass noch vor den Sommerferien ein Begegnungsnachmittag stattfinden kann.

Das geplante Wochenende, 11. – 13. Juni, mit Martin Buchsteiner vom Tauernhof in Schladming wurde auf das kommende Jahr, 1. – 3. Juli 2022, verschoben, da derzeit ein Zusammenkommen im großen Kreis nicht erlaubt ist.

Hier finden Sie die Aufzeichnung einer Predigt von Martin Buchsteiner an Pfingstmontag, 24.05.2021
Lebendig durch den Heiligen Geist – Gottesdienst des Liebenzeller Gemeinschaftsverband (LGV)-Pfingsttreffens mit Martin Buchsteiner, Leitender Direktor, Fackelträger-Zentrum Tauernhof
mit der Jugo Band des EC-Kreisverbandes Mühlacker-Mühlhausen mit Sr. Magdalena Zierold und Sr. Susanne Schmezer mit Damaris Hoppe und Josia Haupt (Moderation)
Der Gottesdienst fand im Rahmen von ER:FÜLLT 2021 – LGV Pfingsttreffen statt.
Weitere Infos zu ER:FÜLLT2021 www.lgv-erfuellt.de

Selig sind,
die Frieden stiften;
denn sie werden Gottes Kinder heißen.
Matthäus 5,9

30. Mai bis 5. Juni 2021

Sonntag, 30. Mai, Trinitatis (Dreieinigkeit)
Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen 2. Korinther 13, 13
10:00 Uhr Gottesdienst Pfr. Eberhard Bauer: „Wie Gott an uns wirkt“ (Johannes 3, 1-13)

Trinitatis (Fest der Dreieinigkeit)
Trinitatis ist das Fest der Dreieinigkeit, das am ersten Sonntag nach Pfingsten gefeiert wird. Christen glauben an Gott, der sich in drei Gestalten zeigt: als Vater, Sohn und Heiliger Geist. Diese dreifache Offenbarung Gottes nennt man Dreieinigkeit (lateinisch „Trinität“).
Im Kirchenjahr beginnt mit Trinitatis eine Zeit ohne große Feste. Damit geht die große Entwicklung zu Ende, die von Weihnachten aus den Bogen über Ostern bis Pfingsten spannt. Die nachfolgenden Sonntage werden daher durchgezählt als erster, zweiter, dritter usw. „Sonntag nach Trinitatis”.
Aus: https://www.ekd.de/trinitatis-dreifaltigkeit-35055.htm

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus
und die Liebe Gottes
und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes
sei mit euch allen.
2. Korinther 13,13

Christustag: Mit Jesus durch die Krise
Donnerstag, 3. Juni (Fronleichnam)

Den jährlichen „Christustag“ gibt es in diesem Jahr digital und vor Ort. Das Thema lautet: „Mit Jesus durch die Krise: Gesundheitskrise, Gemeindekrise, Glaubenskrise.“
Beginn ist um 10 Uhr. Nächstgelegener Veranstaltungsort ist das Forum Schönblick in Schwäbisch Gmünd. Eine digitale Teilnahme ist möglich über www.christustag.de. Auf dieser Seite und auf Handzetteln in der Kirche gibt es weitere Informationen zu Veranstaltungsorten und zum Programm.

Hier ist der Link zu mehr Informationen zum CHRISTUSTAG 2021 Schwäbisch Gmünd Schönblick (Flyer PDF 247 KB)

23. Mai bis 29. Mai 2021

Sonntag, 23. Mai, Pfingsten
Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth. Sacharja 4,6b
10:00 Uhr Gottesdienst, „Gottes Geist überwindet Grenzen“ (1. Mose 11, 1-9), Pfr. Eberhard Bauer. – Durch den Krieg sind viele Menschen aus Bergkarabach nach Armenien geflohen. Andere in diesem Gebiet sind in große Not gekommen, weil Familienangehörige gefallen sind. Das Opfer des Gottesdienstes soll die Arbeit von christlichen Gemeinden in Armenien unterstützen, die Menschen an Leib, Seele und Geist Hilfe leisten.

Pfingstmontag, 24. Mai
10:00 Uhr Gottesdienst bei der Menzlesmühle, „Bring dich ein!“ (1. Korinther 12, 4-11), Pfr. Frank Lutz, Kaisersbach, Pfr. Eberhard Bauer, Hellershof und Posaunenchor Hellershof
Das Opfer ist für das Missionsprojekt „Hoffnungswochen in der Ukraine“

Pfingstjugendtreffen „Take a seat in the kingdom of hope“
Die Mitarbeitenden im Diakonissenmutterhaus Aidlingen schreiben: „Aufgrund der Coronasituation können wir das PJT nicht für Jugendgruppen ausrichten. Feiert das PJT, je nachdem, was coronabedingt möglich ist. Hauptsache, ihr seid dabei!
Take a seat und tauch ein in das fette PJT-Erlebnis bei dir vor Ort! Dieses Jahr musst du nicht Sack und Pack zusammenraffen und nach Aidlingen pilgern, sondern wir kommen zu dir.
Take a seat und erlebe unsere Livestreams morgens und abends und such dir nachmittags das Programm aus, das am besten zu dir passt: Hoffnungsthemen zum Mitreden, Hope-Stories zum Anschauen oder Aktionen vor Ort zum aktiv werden.
Take a seat und entdecke mit uns, welche Hoffnung in diesem Kingdom of Hope wartet und wie wir schon jetzt daran teilhaben dürfen.“
Bei https://www.jugendtreffen-aidlingen.de/ gibt es aktuelle Informationen und Tipps zum Vorbereiten für ein PJT-Programm für Pfingstsamstag und Pfingstsonntag zu Hause.

Pfingstmissionsfest der Liebenzeller Mission: „Grenzenlos“
Die Veranstalter schreiben aus Bad Liebenzell:
„“Grenzenlos“ gehört zweifellos zu den Worten, die nicht ganz eindeutig einzugrenzen sind. Manche denken sofort an grenzenloses Vertrauen oder ans Fliegen, wo die Freiheit grenzenlos zu sein scheint. Bei anderen gehen die Warnlichter an. Grenzen sind doch wichtig! Und wer seine Grenzen missachtet, lebt unter Umständen sehr gefährlich.
Beim Pfingstmissionsfest 2021 stoßen wir an unsere Grenzen. Wir werden auch in diesem Jahr nicht so feiern, wie wir es immer gemacht haben, weil uns Grenzen gesetzt sind. Dennoch: Dieses Missionsfest wird einige Grenzen überwinden. Gott wird zu euch in die Wohnzimmer und in die Gemeinschafts- und Gemeindehäuser kommen!
Was war das für eine grenzenlose Freude, als beim ersten Pfingstfest alle Gäste das Evangelium verstanden. Gottes Geist überwindet alle Sprach- und Kulturgrenzen – bis heute. Das muss gefeiert werden! Erst recht 2021.“
Mehr Informationen:
https://www.liebenzell.org/mitmachen/kalender/pfingstmissionsfest
Hier gibt es das Missionsfest-Magazin: https://www.liebenzell.org/files/epaper/pmf/2021/index.html

Kirche im Grünen am Pfingstmontag, 24. Mai
Die Evangelische Kirchengemeinde Hellershof lädt ein zum Gottesdienst bei der Menzlesmühle am Pfingstmontag, 24. Mai 2021 um 10 Uhr. Den Gottesdienst gestalten Pfr. Frank Lutz, Kaisersbach, Pfr. Eberhard Bauer, Hellershof und der Posaunenchor Hellershof.

Lass ab vom Bösen und tue Gutes;
suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15