Zukünftige und vergangene Pläne

14. März bis 20. März 2021

Sonntag, 14. März, Lätare, 4. Sonntag der Passionszeit
Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt und erstirbt, bleibt es allein; wenn es aber erstirbt, bringt es viel Frucht. Johannes 12,24
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kirche mit Übertragung in das Gemeindehaus, mit Missionar Peter Schlotz, Gute Nachricht für Arme (Jesaja 61, 1-3), ein Singteam wirkt mit
Das Opfer ist für die Arbeit der Liebenzeller Mission
10:00 Uhr Kinderkirche

Mittwoch, 17. März
16:00 Uhr Konfirmandenunterricht

Besuch aus Japan
Im Gottesdienst am Sonntag, 14.03.2021, um 10 Uhr, in der Evang. Kirche in Hellershof predigt Peter Schlotz. Peter und Susanne Schlotz leben seit 1992 in Japan und sind, im Auftrag der Liebenzeller Mission, in der Gemeindegründung tätig. Zurzeit sind sie im Heimataufenthalt in Deutschland und berichten von ihrer Arbeit. Das Opfer vom Gottesdienst ist für die Liebenzeller Mission. Herzliche Einladung!

Gottesdienst zuhause feiern
Die Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Hellershof werden jeweils aufgezeichnet und können, sobald sie verarbeitet und hochgeladen sind, einige Wochen lang, angeschaut werden. Hier geht es zum Kirchengemeinde-YouTube-Kanal.

Ein jeder sehe nicht auf das Seine,
sondern auch auf das, was dem anderen dient.
Philipper 2,4

7. März bis 13. März 2021

Sonntag, 7. März, Okuli, 3. Sonntag der Passionszeit
Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. Lukas 9,62
10:00 Uhr Gottesdienst mit Pfr. Eberhard Bauer (Epheser 5,1-9) Lebt als Kinder des Lichts
Das Opfer ist für die Arbeit des Albrecht-Bengel-Hauses, Tübingen (Begleitung von Theologiestudierenden)
10:00 Uhr Kinderkirche

Mittwoch, 10. März
16:00 Uhr Konfirmandenunterricht

Gottesdienst zuhause feiern
Die Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Hellershof werden jeweils aufgezeichnet und können, sobald sie verarbeitet und hochgeladen sind, einige Wochen lang, angeschaut werden. Hier geht es zum Kirchengemeinde-YouTube-Kanal.

„Hoffnung in der Krise“
Zu drei Ermutigungsgottesdiensten lädt die ChristusBewegung Lebendige Gemeinde im Bezirk Schorndorf/Schwäbisch Gmünd herzlich ein.
Montag, 8. März 2021 um 19:00 Uhr im Forum Schönblick, Willy-Schenk-Straße 9 in Schwäbisch Gmünd mit Jugendmissionar Andy Kögl,
Thema: hOFFnung (wenn Krisen nicht das Ende, sondern der Anfang sind)
Montag, 15. März 2021 um 19:00 Uhr in der Versöhnungskirche, Krummhaarstr. 31 in Schorndorf mit Prälat i. R. Ulrich Mack,
Thema: Wie Elia aus der Krise kam
Montag, 22. März 2021 um 19:00 Uhr in der Stiftskirche, Marktplatz 8 in Beutelsbach mit Jugendreferent Christoph „Bolle“ Reith,
Thema: Jona #läuftbeidir?! Worship-Ermutigungsgottesdienst

Alle, die nicht vor Ort sein können, haben die Möglichkeit, die Gottesdienste über YouTube live mitzufeiern: www.lebendige-gemeinde.de/schorndorf-schwaebischgmuend/

Zitat aus der Einladung: “Wir leben in besonderen Zeiten. Um uns gegenseitig zu schützen, gehen wir zueinander auf Distanz. Es fehlt uns an menschlicher Wärme und Zuwendung. Staat und Gesellschaft befinden sich in einer Krise. Als Christen wollen wir nicht auf die Stimmen der Pessimisten hören, sondern erkennen, dass gerade die Krise ein besonderer Ort der Gottesbegegnung sein kann. Wer auf das Kreuz von Golgatha sieht, sieht den lebendigen Gott, der in Christus die schlimmste Krise mit uns durchlebt und überwunden hat. Er möchte uns durch sein Wort stärken. Er ist unsere Hoffnung mitten in der Krise. Diesem Herrn Jesus Christus wollen wir gemeinsam in den Ermutigungsgottesdiensten begegnen.”

28. Februar bis 6. März 2021

Sonntag, 28. Februar, Reminiscere, 2. Sonntag der Passionszeit
Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. Römer 5,8
10:00 Uhr Gottesdienst mit Fürbitte für verfolgte Christen, Pfr. Eberhard Bauer und Jugendhauskreis (Offenbarung 7, 9-17) Wie ist es im Himmel?
Das Opfer ist für die Ev. Karmelmission zur Unterstützung verfolgter Christen.
10:00 Uhr Kinderkirche

Ein Gruß vom Schäflestreff-Team
Am 3. März 2020 war zum letzten Mal Schäflestreff im Gemeindehaus.
„Nun müssen wir schon fast ein Jahr auf so vieles verzichten, auch auf unsere gemeinsamen Stunden im Gemeindehaus. Das ist eine lange Zeit, vor allem gemessen am Lebensalter der Kinder. Manche sind erst so kurz auf der Welt, dass man sie noch gar nicht kennenlernen konnte. Andere sind jetzt im Kindergartenalter. Auf jeden Fall sind alle so gewachsen, dass es zum Staunen ist. Es ist gut, dass es im kleinen Rahmen Kontakte gibt. Denn Treffen, wie sie noch vor einem Jahr ganz normal waren, wird es voraussichtlich noch nicht so schnell geben.
Herzliche Grüße, Gottes Segen, Geduld, Kraft und viel Freude an dem, was möglich ist!“

Der gute Hirte
Psalm 23, 1-6 Ein Psalm Davids
Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen. Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Am Sonntag, 28. Februar, um 10.15 Uhr gibt es einen Fernsehgottesdienst zu Coronaerfahrungen.
Nach einem Jahr Leben mit der Corona-Pandemie widmet sich am Sonntag, 28. Februar, um 10.15 Uhr ein SWR-Fernsehgottesdienst dem Thema „Erinnern – klagen – hoffen“.
Der Gottesdienst wird aus der Thomaskirche Pforzheim übertragen.
Die beiden evangelischen Landesbischöfe Dr. h. c. Frank Otfried July (Württemberg) und Prof. Dr. Jochen Cornelius-Bundschuh (Baden) werden gemeinsam predigen.
Der Gottesdienst wird ohne Besucher gefeiert und am Sonntag, 28. Februar, um 10.15 Uhr bei SWR, WDR und BR live übertragen.

21. Februar bis 27. Februar 2021

Sonntag, 21. Februar, Invocavit, 1. Sonntag der Passionszeit
Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. 1. Johannes 3,8b
10:00 Uhr Gottesdienst mit Gemeinschaftsreferent i.R. Christoph Müller: Wer kein Licht will, erlebt Nacht (Johannes 13, 21-30)
Das Opfer ist für die Finanzierung der Arbeit unseres Jugendreferenten
Kinderkirche fängt erst wieder an, wenn auch wieder Schule ist, also frühestens am 28.02.2021

Montag, 22. Februar
19 Uhr Sitzung des Kirchengemeinderats

Informationen zum Gottesdienstopfer am 21. Februar
Das Opfer des Gottesdienstes ist für die Arbeit des Jugendreferenten Leo Schabel. Seit September arbeitet er in Hellershof und Welzheim. In den Arbeitsfeldern Jungschar, Teeniekreis und Begleitung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist zurzeit durch die Coronakrise manches nur eingeschränkt möglich. Doch die Mitarbeiterteams überlegen kreativ, was ersatzweise Angebote sein können. Für die Arbeit des Jugendreferenten gibt es keine Zuschüsse aus Kirchensteuern oder sonstigen öffentlichen Mitteln. Der Hellershofer Anteil muss von der Kirchengemeinde frei finanziert werden. Bitte helfen Sie durch Ihr Opfer mit.

Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch! Eure Güte werde allen Menschen bekannt. Der Herr ist nahe. Sorgt euch um nichts, sondern bringt in jeder Lage betend und flehend eure Bitten mit Dank vor Gott!
Philipper 4,4-6

14. Februar bis 20. Februar 2021

Sonntag, 14. Februar, Estomihi, Sonntag vor der Passionszeit
Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn. Lukas 18,31
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kirche mit Übertragung in das Gemeindehaus mit Tobias Kley (Kontaktmission)
Kinderkirche fängt erst wieder an, wenn auch wieder Schule ist, also frühestens am 28.02.2021.

Herzliche Einladung am 14.02.2021 zum Gottesdienst mit Tobias Kley
Als Gast im Gottesdienst wird Tobias Kley in Hellershof sein. Sein Herz schlägt für junge Menschen. Als ehemaliger Zehnkämpfer und Boxer versuchte Tobias Kley den Sinn des Lebens im Sport zu finden. In Jesus Christus hat der heutige Evangelist und Prediger seine Lebenserfüllung gefunden. Als ausgebildeter Erlebnispädagoge, Mountainbike Guide, Canyoning Guide und Bergwanderführer liebt es Tobias, Menschen herauszufordern und von seiner Begegnung mit dem lebendigen Gott zu erzählen.
Bei den Zelttagen im Sommer 2019 war Tobias Kley einer der Referenten. Manche im Sandland kennen ihn aus diesen Tagen. Herzliche Einladung, ihm im Gottesdienst um 10 Uhr in Hellershof am 14. Februar (wieder) zu begegnen.

Christus Jesus ist gekommen und hat im Evangelium Frieden verkündigt euch, die ihr fern wart, und Frieden denen, die nahe waren.
Epheser 2,17

7. Februar bis 13. Februar 2021

Sonntag, 7. Februar, Sexagesimae, 2. Sonntag vor der Passionszeit
Heute, wenn ihr seine Stimme hört, so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3, 15
10:00 Uhr Gottesdienst in der Kirche mit Übertragung in das Gemeindehaus: Gott wartet auf unsere Antwort (Lukas 8, 4-8) Pfr. Eberhard Bauer und Singteam
das Opfer ist für die Arbeit der Diakonie in Württemberg
Kinderkirche fängt erst wieder an, wenn auch die Schule beginnen kann. Frühestens am 28.02.2021.

Vorschau auf 14.02.2021 Gottesdienst mit Tobias Kley
Als Gast im Gottesdienst wird Tobias Kley in Hellershof sein. Sein Herz schlägt für junge Menschen. Als ehemaliger Zehnkämpfer und Boxer versuchte Tobias Kley den Sinn des Lebens im Sport zu finden. In Jesus Christus hat der heutige Evangelist und Prediger seine Lebenserfüllung gefunden. Als ausgebildeter Erlebnispädagoge, Mountainbike Guide, Canyoning Guide und Bergwanderführer liebt es Tobias, Menschen herauszufordern und von seiner Begegnung mit dem lebendigen Gott zu erzählen.
Bei den Zelttagen im Sommer 2019 war Tobias Kley einer der Referenten. Manche im Sandland kennen ihn aus diesen Tagen. Herzliche Einladung, ihm im Gottesdienst um 10 Uhr in Hellershof am 14. Februar (wieder) zu begegnen.

Nach der Allianzgebetswoche geht es weiter…
Deutschland betet weiter. 20:21 Uhr
Der Arbeitskreis Gebet der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) schreibt: Auch 2021 gibt es die Möglichkeit zu einem kurzen Abendgebet. Was liegt näher, als das 20:20-Uhr-Gebet von 2020 beizubehalten bzw. es 2021 um eine Minute zu verschieben auf 20:21 Uhr? Lassen Sie sich einladen zu einem täglichen Fünf-Minuten-Gebet am Abend: für unser Land, die Regierung, die verfolgten Christen weltweit und für alle Menschen, speziell jetzt in der gegenwärtigen Krise mit allen Herausforderungen.

Aktuelles finden Sie auf unserer Internetseite https://kirche.sandland.de

31. Januar bis 6. Februar 2021

Sonntag, 31. Januar, Letzter Sonntag nach Epiphanias
Über dir geht auf der Herr und seine Herrlichkeit erscheint über dir. Jesaja 60,2b
10:00 Uhr Gottesdienst „Auf Gottes Wort ist Verlass“ (2. Petrus 1, 16-19) Pfr. Eberhard Bauer
Kinderkirche fängt erst wieder an, wenn auch die Schule beginnen kann. Frühestens am 28.02.2021.

Ermutigende Gedanken
„Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“
Dieser Zuspruch aus der Bibel in 2. Timotheus 1,7 macht Mut.
Wenn wir Gott unser Leben anvertrauen, möchte er uns mit Kraft, Liebe und Besonnenheit beschenken.
Wir dürfen die Gewissheit haben, dass er bei uns ist.
Heute und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

24. Januar bis 30. Januar 2021

Sonntag, 24. Januar,
3. Sonntag nach Epiphanias

Es werden kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden, die zu Tisch sitzen werden im Reich Gottes. Lukas 13,29
10:00 Uhr Gottesdienst „Gott will alle!“ (Ruth 1, 1-19a) Pfr. Eberhard Bauer und Singteam

KGR Sitzung am 25. Januar
In der Kirchengemeinderatssitzung am 25.01.2021, um 19 Uhr – online Microsoft Teams – stehen die Punkte auf der Tagesordnung: Rückblicke, Ideen für Gottesdienste in Coronazeiten, Vorbereitung der Tage mit Martin Buchsteiner, Angebot eines Biker-Gottesdienstes, Treppe zur Kirche, Sonstiges.

Gedanken in schwieriger Zeit
Dunkle Zeiten der Trauer, die Last bedrückender Probleme, zermürbende Schmerzen und die Erfahrung von Angst und Zweifel – es gibt vieles, was dazu führen kann, dass uns das Leben zur Last wird. In allem was uns manchmal unerträglich scheint, ist es tröstlich zu wissen, dass Gott uns auf schweren Wegen ganz nahe ist. Jesus Christus hat die Last der Welt erlitten und die Not durchlebt. Deshalb weiß er, wie uns zumute ist, wenn Leid und Schmerzen uns quälen. Es tut gut, in solchen Situationen zu beten. Wir können Jesus alles sagen, was uns zu schaffen macht. Wir dürfen bei ihm klagen, weinen und unser Herz vor ihm ausschütten.
Gott ist denen nahe, deren Herz zerbrochen ist und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben.
Die Bibel in Psalm 34 Vers 1

Allianzgebetswoche 2021

2021 feiert die Allianzgebetswoche ihr 175. Jubiläum. 1846 wurde die Evangelische Allianz in London bei einer internationalen Konferenz gegründet, an der knapp 1.000 christliche Verantwortungsträger aus 12 Ländern und 52 „Kirchenabteilungen“ (so nannte man damals die verschiedenen Denominationen und Konfessionen) teilgenommen hatten.
Fünf Beschlüsse wurden auf der Konferenz gefasst:
• In jeder ersten Woche des Jahres und an jedem Montag soll zum Gebet eingeladen werden.
• Ein evangelischer Bund soll gegründet werden, um Gemeinschaft zu pflegen und die Einheit unter Christen sichtbar zu machen.
• Die Mitglieder dieses Bundes wollen in ihrem ganzen Betragen und namentlich in dem Gebrauch, den sie von der Presse machen, alle Bitterkeit und Grimm und Zorn … sorgsam vermeiden.
• Eine gemeinsame Glaubensbasis wird formuliert.
• Sklavenhalter können nicht Mitglieder werden.

Auch eine Deutsche Evangelische Allianz wurde gegründet, und auch auf dem Welzheimer Wald gibt es Christen, die diese Impulse aufgenommen haben. Seit vielen Jahren wird die Allianzgebetswoche am Anfang des Jahres gehalten, in der Regel mit einem „Allianzgottesdienst“ als Auftakt.

Leider ist es 2021 aufgrund des ‘harten’ Corona-Lockdown nicht möglich, die Woche wie gewohnt zu gestalten. Geplant sind
• ein gemeinsamer Gottesdienst am Sonntag, 10. Januar, um 10 Uhr in der St. Galluskirche in Welzheim – allerdings mit den derzeit üblichen Abstandsregeln. Die Predigt hält Ralf Gottwald, der in der Welzheimer Baptistengemeinde seit 1. Januar 2021 mit einem Teilauftrag als Pastor angestellt ist.
Bitte beachten: An diesem Sonntag ist in Hellershof kein Gottesdienst.
Gebetsabende unter der Woche in Hausgemeinschaften. Unter https://www.allianzgebetswoche.de/allianzgebetswoche-2021/video-clips/ finden sich kurze Andachts-Videos, die als Impuls gemeinsam angesehen werden können. Anregungen zum Gebet gibt das Magazin „Eins“, das in den verschiedenen Kirchen und Gemeindezentren zum Mitnehmen ausliegt.
• Es gibt ein Live-Stream-Angebot zu der Gebetswoche: https://www.youtube.com/user/EvangelischeAllianz/videos?view=2&sort=dd&live_view=502&shelf_id=1
Zur Ev. Allianz auf dem Welzheimer Wald gehören Christen z.B. aus der Ev.-freikirchliche Gemeinde (Baptisten), aus dem Ev. Gemeinschaftsverband Die Apis, aus Ev.-landeskirchlichen Gemeinden, aus der Ev.-Methodistischen Kirche, dem CVJM und aus der Süddeutschen Gemeinschaft.